Press "Enter" to skip to content

Sind Datteln gesund? Was sind die Vorteile von Datteln?

Früher war es die Banane, die Sportler als Energieboost zu sich nahmen. Heute greifen sie vermehrt auf getrocknete Datteln zurück, um ihren Körper zu Höchstleistungen zu bringen. Aber sind getrocknete Datteln wirklich so gesund? Was sind die Vorteile von Datteln? In diesem Beitrag findet ihr alle wichtige Informationen rund um die Dattel.

Positive Wirkung auf die Verdauung

Aufgrund der vielen Ballaststoffe können Datteln bei der Verdauung helfen und das Gleichgewicht der Darmflora regulieren. Die einzelnen Inhaltsstoffe der Datteln sorgen für einen schnelleren Weitertransport der Darminhalte und kurbeln somit auch die Verdauung an. Wer beispielsweise an Verstopfungen leidet, sollte Datteln in die tägliche Ernährung einbauen. Die vielen Ballaststoffe dieser Frucht sind sicherlich einer der grossen Vorteile von Datteln.

Datteln als kurzfristiger Energielieferant

Datteln haben einen hohen Zuckeranteil und sind zudem für den Körper leicht verdaulich. Diese beiden Eigenschaften machen sie für Sportler und Sportlerinnen zum perfekten Energielieferanten. Egal ob beim Tennis oder beim Fussball, wer seinem Körper möglichst schnell Energie zuführen will, kann auf die Kraft der Dattel vertrauen.

Datteln und der Blutdruck

Wer sich pflanzenbasiert ernährt, wird eigentlich nie Probleme mit dem Blutdruck haben. Denn sehr viele pflanzliche Produkte sorgen dafür, dass der Blutdruck stabil bleibt. Auch die Dattel trägt aufgrund des Kaliums dazu bei, dass der Blutdruck nicht in die Höhe steigt. Weitere pflanzliche Lebensmittel, die den Blutdruck senden, findet ihr hier.

Hoher Eisengehalt

Getrocknete Datteln enthalten relativ viel Eisen. Wer also bei der Nahrung auf der Suche nach Eisenliferanten ist, der hat mit der Dattel einen guten Treffer gelandet. Bei Eisenmangel kann sie eine sinnvolle Nahrungsergänzung darstellen.

Datteln und der Schlaf

Datteln enthalten die Aminosäure Tryptophan. Diese fördert die Malatoninproduktion im Körper. Melatonin (Schlafhormon) beruhigt den Körper und macht uns schläfrig. So können Datteln helfen, um besser einzuschlafen.

Datteln machen Glücklich

Aus der Aminosäure Tryptophan, die in einem hohen Anteil in Datteln vorzufinden ist, produziert der Körper Serotonin. Serotonin ist neben Dopamin eines der wichtigsten Glückshormone.

Datteln als süsse Nachspeise

Oft hat man nach dem Essen noch Lust auf etwas Süsses. Wer erst gerade von einer tierischen auf eine pflanzliche Ernährung umgestellt hat, sucht zu Beginn oft nach passenden pflanzenbasierten Alternativen zu den bekannten tierischen Produkten. Wer also früher nach dem Essen oft noch ein Stück Schokolade gegessen hat, kann mit der Dattel eine passende Alternative gefunden haben.

Inhaltsstoffe zusammengefasst

Neben dem Energielieferant Zucker liefern Datteln dem Körper Vitamin B, C sowie Eisen, Kalium sowie Magnesium.  Insbesondere der Kaliumanteil in Datteln ist bemerkenswert. Mit ca. 650mg Kalium pro 100g Datteln stellt sie die kaliumreichste Frucht der Welt dar. Aufgrund der hohen Mengen an Zink und Eisen kann die Dattel als basische Frucht deklariert werden.

 

Pro 100 Gramm Datteln
Kalorien Ca. 280kcal
Zucker (Kohlenhydrate) 66g
Kalium 65mg
Eisen 1.9mg
Ballaststoffe 9mg
Magnesium 51mg
Natrium 35mg

 

Energielieferant in Form von Zucker

Getrocknete Datteln geben dem Körper in Form von Zucker viel Energie. 100g Datteln enthalten ca. 60g Zucker. Das ist doch eine beachtliche Menge. Deshalb sollte man beim Konsum dieser Frucht doch etwas zurückhaltend sein und nicht eine ganze Packung auf einmal vernaschen. 3 bis 5 Datteln pro Tag sollten aber kein Problem sein und sollten deine Lust auf Süsses stillen. Vergleicht man Datteln mit Schokolade kann man aber mit gutem Gewissen sagen, dass Datteln einen höheren „Gesundheitswert“ aufweisen. Nichtsdestotrotz sollte man es, wie bereits erwähnt, auch mit dem Konsum von Datteln nicht übertreiben.

Haltbarkeit von Datteln

Wie bei allen getrockneten Früchten ist die Haltbarkeit sehr lange. Wenn die getrockneten Datteln luftdicht verschlossen sind und kühl aufbewahrt werden, können sie mehrere Jahre haltbar sein.

Unterschied getrocknete und frische Datteln

Es ist nicht einfach, hierzulande frische Datteln im Supermarkt zu finden. Der grosse Unterschied besteht im Zuckergehalt. Wie immer wenn man Früchte trocknet, sinkt der Wasseranteil und der Zuckeranteil pro Gramm steigert sich. So enthalten 100g frische Datteln „nur“ ca. 35g Zucker (getrocknete Datteln enthalten etwa 60g).

Rolle der Dattel in der pflanzenbasierten Ernährung

Datteln stellen den perfekten und schnellen Nachtisch dar. Wer nach dem Essen Lust auf Kaffee und Schokolade hat, der kann die Schokolade ganz einfach durch die Dattel ersetzen. Auch als Snack zwischendurch eignet sie sich perfekt.

Buch über Datteln

Im Buch „Datteln: Superfood“ steht die Datteln im Mittelpunkt. Sehr detailliert und leicht verständlich wird hier beschrieben, welche positiven Auswirkungen Datteln auf den Körper haben können, wenn sie sinnvoll in den Speiseplan integriert werden. Wer also noch mehr über Datteln wissen möchte, der ist mit diesem Buch gut aufgehoben.

Fazit

Die Vorteile von Datteln sie vielseitig. Aufgrund ihrer vielen gesunden Inhaltsstoffe können sie den Körper in unterschiedlichen Bereichen stärken und schützen. Da sie aber sehr viel Zucker enthalten, sollte man es mit der Menge nicht übertreiben.

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.